Welche Risiken gibt es mit Binären Optionen?

Obwohl es Möglichkeiten gibt das Risiko bei allen Finanzanlagen zu reduzieren, ist es eine Tatsache, dass es immer ein Risiko gibt – und Binäre Optionen sind hier keine Ausnahme. Zunächst einmal möchten wir aber einmal erklären was in der Finanzwelt als Risiko definiert wird: Die Schwankung um den Erwartungswert. Angenommen Sie investieren in eine Aktie, die normalerweise 10% Rendite pro Jahr abwirft. Würde sie in einem Jahr nur 9%, im anderen dafür 11% erwirtschaften ist das Risiko sehr überschaubar. Aber sind es in einem Jahr 0% und im anderen 20%, dann sind die Schwankungen schon sehr hoch. Man spricht dann von einem höheren Risiko. Und wenn ich Ihnen jetzt sage, dass Sie bei Binären Optionen entweder 85% oder – 100% Rendite haben, dann muss kaum erwähnt werden, dass das Risiko sehr hoch ist.

Arten von Risiken

Obwohl es natürlich keine Möglichkeit gibt das grundsätzliche Risiko aus den Binären Optionen zu bekommen, ist es vor allem wichtig sich diesen Risiken bewusst zu sein. Sie müssen sich auch immer vor Augen halten was es kostet das Risiko zu minimieren. Angenommen Sie kaufen eine Call und eine Put Option auf den gleichen Basiswert zu den gleichen Konditionen. In diesem Fall wird immer eine Option im Geld landen und Ihre Auszahlungen sind zu 100% sicher. Die Rendite ist aber alles andere als gut, denn langfristig verlieren Sie damit Geld. Das ist ungefähr das gleiche als wenn Sie eine Aktie kaufen und eine Aktie leerverkaufen. Es fallen bei beiden Transaktionen Gebühren an und Sie verdienen nichts mehr – keine gute Idee.

Werfen wir jetzt einmal einen Blick auf die einzelnen Risiken am Markt für Binäre Optionen:

Marktrisiko

Genauso wie bei allen anderen Investitionen gibt es auch bei Binären Optionen ein Marktrisiko und das bedeutet, dass sich die Kurse in alle Richtungen bewegen können ohne dass dies vorherzusehen wäre. Es gibt zwar Möglichkeiten die Kursentwicklungen näher einzuschätzen, aber das sind keine Garantien. Der Kurs kann sich auch mit noch so präzisen Prognosen dennoch in eine völlig unerwartete Richtung bewegen.

Begrenzter Profit

Ein weiteres Risiko das Trade rbeachten müssen ist, dass ihre Auszahlungen fix sind. Bei Binären Optionen sind sowohl die Verluste als auch die Gewinne fixiert. Es gibt also kein Potential nach oben bei günstigen Entwicklungen. Positiv ist aber immerhin, dass auch nur geringfügig positive Entwicklungen hohe Renditen bringen und dass die Verluste vorhersehbar sind.

Sehr präzise Gewinnermittlung

Bei Binären Optionen geht es wirklich um kleinste Bewegungen, da hier sehr präzise die Kurse ermittelt werden. Die meisten Broker vertrauen hier auf 0,0001 Punkte und das heißt, dass 0,0001 den Unterschied zwischen 85% Rendite oder Totalverlust bedeuten kann.

Beschränkte Eingriffsmöglichkeiten

Wenn Sie einmal eine Binäre Option gekauft haben gibt es kein Zurück mehr. Sie müssen dann warten bis der Verfallszeitpunkt gekommen ist. Es gibt zwar Broker, die Ihnen anbieten eine Option schon vorher auszuüben, aber darauf sollten Sie sich in der Regel nicht einlassen.

Überwiegen die Vorteile die Risiken?

Während es wie Sie sehen eine Reihe von Risiken mit Binären Optionen gibt, gibt es auch eine Vielzahl von Vorzügen. Eine der größten Vorteile ist der, dass Ihre Risiken bekannt sind sobald Sie eine Option erwerben. Sie wissen genau was Sie erwartet und mit welchen Auszahlungen Sie zu rechnen haben. Dementsprechend sollten Sie auch Ihr Investment anpassen.

Der beste Weg, um sich mit den Handel von Binären Optionen vertraut zu machen ist, dies mit einem kostenlosen Demokonto zu tun. So können Sie Erfahrungen sammeln, ohne eigenes Geld zu riskieren.
 

Jetzt kostenloses Deomkonto bei IQ Option erhalten!

 

Unser Tipp: Jetzt in den Binäroptionshandel einsteigen mit:

www.iqoption.com

Bei IQ Option traden Sie auf einer der grössten Handelsplattformen, mit 7 Millionen angemeldeten Kunden. Ihr Geld ist dank getrennt geführten Konten sicher, und die Auszahlungen von Gewinnen gehören zu den schnellsten in der Branche. Jetzt ausprobieren!