Was sind die besten Quellen für fundamentale Analysen?

Bevor man überhaupt nur einen Cent in eine Binäre Option investiert sollte man sich ausreichend Gedanken über den Basiswert und dessen Wertentwicklung machen. Dafür gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Technische und Fundamentale Analyse.

Bei der technischen Analyse wird davon ausgegangen, dass der Markt selbst den Wert einer Aktie, Rohstoffs oder Währungspaars bestimmt. Das bedeutet auch, dass jede Bewegung des Kurses durch den historischen Verlauf von Charts verlässlich prognostiziert werden kann, da die Verläufe bestimmten Mustern ähneln.

Fundamentale Analyse ist das Gegenstück zur Technischen Analyse. Hier wird davon ausgegangen, dass die Basiswerte eben nicht richtig vom Markt bewertet werden. Man versucht dann Unter- und Überbewertungen zu finden und diese auszunutzen. Findet man dank fundamentaler Analyse zum Beispiel eine Aktie, die unterbewertet ist kann man diese Kaufen und von den ansteigenden Kursen profitieren.

Wonach sollte man vor allem suchen?

Wie bei vielen anderen Transaktionen auch kommt es auf Informationen an. Und das ist auch beim Handel mit Binären Optionen und der fundamentalen Analyse nicht anders. Sie sind der Schlüssel für eine erfolgreiche Analyse und entscheiden darüber ob ein Handel profitabel ist oder nicht. Die wichtigsten Quellen sind:

Volkswirtschaften - Volkswirtschaftliche Daten spielen eine sehr große Rolle. Zum Beispiel geht es einem bestimmten Land sehr gut, die Steuereinnahmen sprudeln, die Exporte sind gut und die Währung des Landes steigt typischerweise im Vergleich zu anderen Währungen. Grundsätzlich haben diese positiven volkswirtschaftlichen Daten auch positiven Einfluss auf die Aktien der größten Unternehmen bzw. der Aktienindizes. Andererseits wird es sich im Aktienkurs eines größeren Unternehmens bemerkbar machen wenn die Aussichten der Volkswirtschaft in der es sich befindet nicht rosig sind. Das ist jedoch noch lange nicht alles worauf Sie achten müssen. Ein Land, dem es zurzeit schlecht geht kann zum Beispiel die Zinsen senken um Investitionen zu fördern, was sich wiederum auf die jeweilige Währung auswirkt.

Märkte und Industrien – Bevor man sich für oder gegen eine Binäre Option entscheidet sollte man auch den Markt bzw. die Industrie beobachten in der sich ein Basiswert befindet. Die Industrie selbst kann starken Einfluss auf die Aktien der Unternehmen innerhalb dieser Industrie haben. Ein gutes Beispiel ist die US Luftfahrtindustrie in den vergangenen Jahrzehnten nach der Regulierung. Die hohen Fixkosten und der starke Wettbewerb hat dafür gesorgt, dass die Industrie extrem unattraktiv wurde. Entsprechend schlecht performen selbst die besten Aktien und einige Marktführer sind mittlerweile auch schon pleite gegangen – wie American Airlines.

Indikatoren – Wichtig sind vor allem die sogenannten Leitindikatoren die wichtige Daten zur wirtschaftlichen Performance liefern. Hier sind vor allem Indikatoren wie das BIP zu nennen, das ein guter Indikator für die Konjunktur darstellt. Entscheidend ist aber auch der Unterschied der zeitlichen Wirkung. Es gibt Indikatoren wie die Auftragslage, die sich erst verzögert auswirken. Ist diese zum Beispiel gering, sollten Sie erst in Zukunft mit einer schlechteren Performance rechnen können.

Unser Tipp: Jetzt in den Binäroptionshandel einsteigen mit:

www.anyoption.de

Bei Anyoption traden Sie auf einer der ersten und grössten Handelsplattformen. Ihr Geld ist dank getrennt geführten Konten sicher, und die Auszahlungen von Gewinnen gehören zu den schnellsten in der Branche. Jetzt ausprobieren!