Was ist Technische Analyse

Dank des einfachen Einstiegs mit wenig Vorkenntnis und Kapital ist der Binäroptionshandel vor allem auch für Anfänger interessant. Obwohl der Handel mit Binären Optionen so einfach aussieht, ist es dennoch alles andere als einfach mit den richtigen Techniken und Analysen auch wirklich erfolgreich zu handeln. Bestes Beispiel dafür ist die technische Analyse, die genauso aufwendig sein muss wie beim Aktien, Forex- oder CFD Handel.

Bei der technischen Analyse analysiert man vergangene Preisbewegungen und Handelsvolumen um mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit auf zukünftige Preisentwicklungen zu schließen. Diese Form der Analyse wird bereits seit etlichen Jahren verwendet und genau genommen wurde sie vor einigen hundert Jahren schon von Reisbauern in Japan angewandt. Nach dem Studium der vergangenen Preisentwicklung waren die Bauern in der Lage die zukünftige Preisentwicklung vorherzusagen – sogar ohne die aktuelle Nachfrage mit ins Kalkül zu ziehen.

In dieser Zeit wurden auch die bekannten Kerzencharts entwickelt. Mit dieser Methode werden dem Trader Werkzeuge in die Hand gelegt, die es ihm erlauben bestimmte Muster zu erkennen. Mit deren Hilfe war es möglich den Händlern einen Blick in die zukünftige Entwicklung zu gewähren.

Wie Technische Analyse funktioniert

Die technische Analyse bezieht Muster in Charts in vielerlei Hinsicht mit ein. Wenn sich im Chart ein Trend nach oben abzeichnet und dieser Trend mit technischen Indikatoren nachgewiesen ist, wird man beobachten können, dass die Investoren weiter kaufen und den Preis weiter nach oben drücken. Natürlich ist auch ein gegensätzlicher Verlauf denkbar. Die Kunst ist dann bei einem Trend zu sehen wann dieser beendet ist. Dies ist mithilfe von verschiedenen Indikatoren möglich, die einem zum Beispiel sagen, dass auf einmal weniger gekauft wird oder erste Verkäufe einsetzen. Oder aber sie zeigen, dass sich der kurzfristige Kursdurchschnitt im Vergleich zum langfristigen signifikant ändert.

Bei der fundamentalen Analyse hingegen schaut man sich die wirtschaftlichen Daten des Unternehmens und/oder von Volkswirtschaften genauer an – je nachdem was man handeln möchte. Diese beiden Analysen müssen in Einklang gebracht werden und es ist nicht sinnvoll nur auf die technische Analyse zu setzen.

Wie man mit Binären Optionen Technische Analyse nutzen kann

Viele Trader handeln Aktien mithilfe der technischen Analyse und zwar aus dem Grund weil die fundamentale Analyse für diesen Basiswert vergleichsweise einfach erscheint. Es ist also relativ wahrscheinlich eine Aktie sowohl technisch, als auch fundamental zu analysieren und die richtige Entscheidung zu treffen.
Die Technische Analyse wird für eine Vielzahl an Trading Methoden wie Aktien, Futures, Rohstoffe oder Forex verwendet. Händler von Binären Optionen sollten auch auf die technische Analyse zurück greifen und zwar vor allem aus dem Grund weil sowohl die technische Analyse als auch die Verfallszeiten binärer Optionen auf kurze Zeiträume ausgelegt sind. Zwar hat man als Händler gewisse Wahlmöglichkeiten und kann Optionen mit 60 Sekunden und mehreren Wochen handeln, aber selbst Wochen sind recht kurze Zeiträume, die man mit Technischer Analyse am besten unter die Lupe nehmen kann.

Bei manchen Brokern für Binäre Optionen sind die nötige Analysewerkzeuge schon mit eingebaut, aber die meisten Plattformen sind in dieser Hinsicht nur sehr schlecht ausgestattet. Es ist häufig besser sich mit Metatrader in den Markt einzuloggen und dort seine Analysen durchzuführen um dann später den Handel bei einem Broker für Binäre Optionen durchzuführen.

Unser Tipp: Jetzt in den Binäroptionshandel einsteigen mit:

www.iqoption.com

Bei IQ Option traden Sie auf einer der grössten Handelsplattformen, mit 7 Millionen angemeldeten Kunden. Ihr Geld ist dank getrennt geführten Konten sicher, und die Auszahlungen von Gewinnen gehören zu den schnellsten in der Branche. Jetzt ausprobieren!