Ist es sinnvoll nur mit Rohstoffen zu handeln?

Alle Trader, die mit Binären Optionen handeln kaufen nicht einen bestimmten Gegenstand oder Wert, viel mehr treffen sie eine Entscheidung über die Preisentwicklung eines bestimmten Werts und investieren dementsprechend. Die Basiswerte bei Binären Optionen sind durchaus zahlreich und bestehen vor allem aus einzelnen Aktien, Aktienindizes, Währungspaaren und Rohstoffen.

Da man als Binäroptionshändler einen bestimmten Wert nicht kaufen muss, ist es sehr viel komfortabler damit zu handeln – vor allem wenn es um Rohstoffe geht, die man handeln kann ohne jemals mit ihnen in Kontakt zu kommen. Statt ein Fass Öl oder ein Bündel Weizen zu kaufen, geben Sie beim Binäroptionshandel nur an in welche Richtung sich deren Preise bewegen werden, haben aber mit dem Gegenstand selbst nichts zu tun.

Zusätzlich zu diesem Komfort ist der Handel außerdem noch sehr viel günstiger, schließlich fallen keine Transaktionskosten an. Selbst bei kleinen und hochwertigen Rohstoffen wie Gold sind zum Beispiel die Versand- und Versicherungskosten nicht zu verachten.

Binäre Optionen auf Rohstoffe handeln

Investoren können Rohstoffe mit Binären Optionen genauso handeln wie Aktien, Indizes oder Währungspaare. Bevor der Handel gestartet werden kann, muss man sich jedoch für einen bestimmten Broker entscheiden. Außerdem ist es erforderlich die Mindestsumme in das Konto einzuzahlen.

Es gibt allerdings auch Broker, die es einem erlauben mit einem kostenlosen Demokonto zu handeln. Mit diesem Konto können Sie in Echtzeit üben und eigenes Geld aufs Spiel zu setzen. Das ist eine großartige Möglichkeit um sich mit dem Binäroptionshandel, vor allem dem Handel mit Rohstoffen vertraut zu machen.
Einige Broker bieten zusätzlich auch Schulungen und Webinare an, die einem zeigen welche Möglichkeiten man als Trader hat und wie man richtig handelt. Falls es beim Handeln Probleme geben sollte ist es immer ratsam den Kundendienst zu kontaktieren, der eigentlich rund um die Uhr verfügbar sein sollte.
Einige wichtige Rohstoffe für den Binäroptionshandel sind:

  • Kaffee
  • Weizen
  • Gold
  • Öl
  • Silber
  • Platin
  • Zucker
  • Getreide

Sollte man sich auf Rohstoffe fokussieren?

Während es eine Vielzahl von Basiswerten gibt, sollte man sich als Trader trotzdem nur auf einige wenige bestimmte Werte beschränken. Das ist vor allem dann der Fall wenn man noch nicht die nötige Erfahrung gesammelt hat.
Der Vorteil einer Spezialisierung ist der, dass man sich sehr viel schneller an die Eigenheiten des Handels und bestimmter Werte gewöhnen kann. Man kann sehr viel einfacher bestimmte Strategien auf Performance überprüfen und damit effizienter handeln.

Wenn man sich allerdings mit einem oder zwei Basiswerten gut auskennt und damit erfolgreich handeln kann, ist es oft eine gute Idee sich auch in andere Bereiche vorzutasten. Dieses Konzept kennt eigentlich jeder auch bei Aktien, das einfach gesagt bedeutet, dass man nicht alle Eier in einen Korb legen soll. Das heißt, dass Sie nicht nur mit Rohstoffen oder nur mit Währungen handeln sollten, sondern immer auch zumindest mit einem Auge auf andere Basiswerte und günstige Gelegenheiten achten sollten. Gerade weil der Rohstoffmarkt sehr volatil ist, macht es aus Sicht des Traders natürlich Sinn sich auch in anderen Bereichen umzuschauen, die weniger riskant sind und gute Profitmöglichkeiten bieten.

Eine gute Wahl für den Handel von Binären Optionen auf Rohstoffe ist der seriöse Anbieter BDSwiss:

Jetzt bei BDSwiss Rohstoffe handeln!

 

Unser Tipp: Jetzt in den Binäroptionshandel einsteigen mit:

www.iqoption.com

Bei IQ Option traden Sie auf einer der grössten Handelsplattformen, mit 7 Millionen angemeldeten Kunden. Ihr Geld ist dank getrennt geführten Konten sicher, und die Auszahlungen von Gewinnen gehören zu den schnellsten in der Branche. Jetzt ausprobieren!