Ist es besser mit Indizes oder Aktien zu handeln?

Während manche Trader es bevorzugen mit einzelnen Aktien zu handeln, traden andere wiederum lieber nur mit Indizes – und dafür gibt es viele gute Gründe. Aktienindizes sind im Grunde nichts anderes als eine Reihe von einzelnen Aktien, die zu einem Index zusammen gefügt wurden. Der Zweck ist um die Entwicklung eines Marktes möglichst gut abbilden zu können. So gibt es zum Beispiel den DAX 30 (im Volksmund nur DAX genannt) oder den MDAX oder auch den NASDAQ 100, der die 100 größten nicht im Finanzmarkt tätigen Unternehmen wiedergibt.

Die Aktien werden in einem Index zusammengefasst und wenn jetzt ein Investor den Index erwirbt ist es das gleiche als würde er in alle Aktien einzeln investieren. Er wird dann Anteilseigner an den jeweiligen Unternehmen, wenn auch nur zu einem extrem kleinen Teil. Bei Binären Optionen ist das nicht der Fall, man kann damit aber trotzdem von der Entwicklung eines Index profitieren und hat es dabei mit einer “Alles-oder-Nichts” Auszahlung zu tun. Sie können dabei Binäre Optionen auf die beliebtesten und größten Indizes auf der ganzen Welt handeln.

Die Vorteile Indizes zu handeln

Auch wenn Händler unzählige Möglichkeiten haben individuelle Aktien zu handeln, gibt es eine Reihe von Vorzügen in einen Index zu investieren. Das ist vor allem dann der Fall wenn man mit einem bestimmten Markt handeln möchte. Glauben Sie zum Beispiel an eine anstehende Rezession in Deutschland, sollten Sie nicht einfach eine Put Option auf die Siemens Aktie kaufen auch wenn diese grundsätzlich mit dem Markt einhergeht. Sie sollten dann eine Put Option auf den DAX kaufen, denn der spiegelt die Entwicklung des Gesamtmarktes sehr viel besser wider. Das hat nicht nur den Vorteil, dass es Zeit spart, sondern auch Geld. Möchte man stattdessen in Aktien investieren müsste man eigentlich auf alle 30 Aktien Put Optionen erwerben.

Hinzukommt, dass ein Index sehr viel unabhängiger von bestimmten Nachrichten ist. Kaufen Sie zum Beispiel nur wenige Aktien können diese in unterschiedlicher Art und Weise reagieren. Das kann vorteilhaft sein, aber auch unvorteilhaft. Bei der Investition in den Index ist die Entwicklung hingegen “geglättet” und die Schwankungen sind nicht so groß. Das macht sich auch wegen der Gewichtung eines Index bemerkbar. Ein Index ist nämlich nicht einfach nur der durchschnittliche Kurs von ausgewählten Aktien, sondern die Aktien sind verschieden gewichtet, meistens nach Marktkapitalisierung.

Weitere Überlegung für den Binäroptionshandel mit Indizes

Wenn Sie Indizes mit Binären Optionen handeln wollen, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Zunächst einmal sollten Sie die Zusammensetzung des Index kennen. Manche Indizes bestehen nur aus 25 oder 30 Aktien, andere wiederum aus 500. Das macht einen sehr großen Unterschied! Auch gibt es verschiedene Indizes für verschiedene Märkte. Der TecDAX zum Beispiel fasst die wichtigsten Technologie-Aktien zusammen und weist daher ein hohes Risiko auf.

Als Händler sollte man also nicht nur ein gutes Verständnis der gesamten Volkswirtschaft haben, sondern auch von einzelnen Industrien und im Idealfall den größten Aktien in einem Index. Sie sollten sehr genau wissen welche Nachrichten einen Index stark beeinflussen und welche ihn eher wenig interessieren.

Unser Tipp: Jetzt in den Binäroptionshandel einsteigen mit:

www.iqoption.com

Bei IQ Option traden Sie auf einer der grössten Handelsplattformen, mit 7 Millionen angemeldeten Kunden. Ihr Geld ist dank getrennt geführten Konten sicher, und die Auszahlungen von Gewinnen gehören zu den schnellsten in der Branche. Jetzt ausprobieren!