Range Optionen – Handeln mit Grenzen

Range Optionen sind noch relativ neu, aber auch nicht unbedingt komplizierter als alle anderen Optionstypen. Es geht dabei darum sich festzulegen ob sich der Kurs im weiteren Verlauf innerhalb einer Grenze bewegt oder darüber hinaus geht. Die Übersicht einer Range Option sagt eigentlich schon alles was man wissen muss:

Im Übrigen können Range Optionen nicht bei allen Brokern gehandelt werden, OptionFair ist aber ein sehr guter Broker bei dem das möglich ist. Klicken Sie hier um bei OptionFair mit Range Optionen zu handeln!

Man muss also die Frage beantworten ob sich der Marktpreis innerhalb oder außerhalb einer Preisspanne bewegt und zwar bis zum Verfallszeitpunkt um 12:15 Uhr. Wählt man “In” geht man davon aus, dass sich der Kurs innerhalb bewegt und “Aus” bedeutet, dass der Kurs entweder den “Hoch-Preis” oder den “Tief-Preis” bis zum Verfallszeitpunkt durchbricht. Sie sehen schon: in volatilen Handelszeiten sind “Aus” Optionen oft eine sehr gute Wahl, denn die Kurse schwanken dann so stark, dass sie sich gar nicht innerhalb der Range halten können und die Grenzen werden häufig durchbrochen.

Ein kurzer Blick auf den Chart macht auch sehr deutlich wo die Grenzen sind. Der folgende Chart zeigt eine “In”-Option die sich noch im Geld befindet. Sie befindet sich erst dann nicht mehr im Geld wenn die obere oder die untere Grenze einmal durchbrochen wurde.

Die Renditemöglichkeiten sind bei Range-Optionen im Vergleich zu anderen Optionen eher durchwachsen. Sie bewegen sich zwischen 60 und 70%, je nach Option. Dennoch gibt es Fälle bei denen es eindeutig die beste Wahl ist mit Range Optionen zu handeln und das sind entweder sehr schwache Börsentage mit Seitwärtsbewegungen, also ohne große Kursausschläge und sehr volatile Tage mit viel Auf und Ab. Das Gute ist, dass Sie nicht einmal wissen müssen in welche Richtung sich die Option bewegen wird. Sie müssen sich nur festlegen ob der Kurs innerhalb der Grenzen bleibt oder darüber hinaus geht. Tippen Sie auf “Aus” kann es Ihnen egal sein ob die obere oder die untere Grenze durchbrochen wird.

Auch die Range-Optionen bieten Ihnen die Möglichkeit Ihr Risiko zu minimieren indem Sie aus Optionen vorzeitig aussteigen und die Position auflösen. Der folgende Screenshot zeigt Ihnen eine solche Möglichkeit:

Sie sollten jedoch nur in Ausnahmefällen darauf zurück greifen, da der angebotene Preis häufig unter Ihrem Erwartungswert liegt. Nur wenn Sie zum Beispiel eine “In” Option gekauft haben und plötzlich eine Nachricht eintrifft, die den Kurs maßgeblich beeinflussen wird, sollten Sie überlegen ob Sie nicht sofort aussteigen und eventuelle auch einen kleinen Verlust in Kauf nehmen.

Unsere Empfehlung: Bis 85% Gewinn bei der Nr.1 in Deutschland:

www.24option.com/de

Handeln Sie beim seriösen Anbieter 24option. Bereits mit der tiefen Mindesteinzahlug von 250 Euro können Sie in der spannenden Welt des Binäroptionshandels partizipieren. Dieser Broker ist für Einsteiger geeignet, da für einzelne Trades bereits der Einsatz von tiefen 24 Euro genügt. Probieren Sie es jetzt gleich aus!